Schulthess Maschinen AG

Vor einigen Jahren sah sich Schulthess Maschinen AG gezwungen, seine bestehende und mittlerweile veraltete Unternehmenssoftware durch eine neue zu ersetzen. Das AS400–basierte System war seit 15 Jahren in Betrieb und der Wartungsvertrag war ausgelaufen. Das vorrangige Ziel war die Einführung einer umfassenden neuen Lösung, die alle Bereiche und Funktionen abdecken und einen langfristigen Investitionsschutz bieten sollte — d. h. eine konventionelle ERP–Lösung, die alle Geschäftsprozesse vollständig integriert und ohne zusätzliche Schnittstellen unterstützt. Das System musste in allen Abteilungen implementierbar sein und sämtliche Funktionen für Einkauf, Verkauf, Materialmanagement, Logistik und Produktion abdecken. Zusätzlich waren noch besondere Anforderungen im Bereich Service und Verwaltung zu berücksichtigen, z. B. der Kanban–Regelkreis. Die Wahl fiel schließlich auf IFS Applications dank seiner besonderen Flexibilität, der umfangreichen Funktionen und des ganzheitlichen Konzepts komponentenbasierter Unternehmensanwendungen. Ein wichtiges Entscheidungskriterium war der große Funktionsumfang der Lösung, die sich außerdem gut in den Materialfluss und die Servicestrukturen bei Schulthess einfügte.

Vorteile

  • Unternehmensweit einheitliches ERP-System
  • Unterstützung sämtlicher Geschäftsprozesse
  • Höhere Transparenz
  • Bessere abteilungsübergreifende Vernetzung
  • Bereitstellung fundierter Fakten für Entscheidungsfindung

Datei-Informationen: Fallstudien, pdf 0.1 MB

Share via E-mail Share to Twitter Share to LinkedIn Share to Facebook Share to Google+

DOWNLOAD Fallstudien

Herunterladen