EOI Technologie

EOI Technologie

Das Herzstück unserer adaptiven Enterprise Operational Intelligence-Plattform (EOI) ist eine robuste und skalierbare Architektur. Ihr Design wurde auf Basis eines modellgestützten Ansatzes entwickelt, der Menschen, Prozesse und Technologien einbezieht und so ein "single picture of truth" – eine einzige Datenquelle – erschafft.

EINHEITLICHES DESIGN

Die zugrundeliegende Architektur ist bestimmt durch einheitliches Design. IFS ist der einzige Anbieter, der über einen vollständig integrierten Ansatz verfügt, um die Strategie und das Operative sowie alle Abteilungen miteinander zu verknüpfen und stellt somit einen Überblick über das gesamte Unternehmen auf einer einzigen Plattform zu Verfügung. Voraussetzung dafür sind die drei Engines von IFS EOI, die vorhandene IT-Anwendungen und -Systeme für sich nutzen können.

Darstellungsschicht

Die Darstellungsschicht ist die oberste Ebene von IFS EOI. Als Anwenderoberfläche fungieren die Unternehmenscockpits, in denen alle geschäftlichen Informationen für eine bestimmte Unternehmensfunktion zusammenlaufen. Die Apps lassen sich mithilfe von Web-Technologien auf einem Desktop-PC oder auf Tablets verwenden. Dabei werden mehrere Browser unterstützt.

Domänenschicht

IFS EOI nutzt ein so genanntes „domain-driven Design“. Bei dieser Methode handelt es sich um ein Software-Entwicklungskonzept für komplexe Anforderungen, der die Implementierung mit einem kontinuierlich weiterentwickelten Modell verknüpft. Die Technologie von IFS EOI ist auf mehrere Geschäfts- und Technikbereiche („Domänen“) abgestimmt. Eine Geschäftsdomäne wäre etwa die Finanz-, Risiko- oder Personalabteilung, eine Technikdomäne z.B. die Einbindung eines Kundeninformationssystems. Dadurch wird der Schwerpunkt auf eine Kerndomäne und deren Logik gelegt. Das ermöglicht auch die kreative Zusammenarbeit von Technik- und Wirtschaftsfachleuten. Diese können das Domänenmodell gemeinsam und interaktiv verfeinern, sodass es den speziellen Anforderungen der jeweiligen Domäne entspricht.

MAKELLOSE ENGINES

Modell-Engine

Diese Engine liefert die modellgestützten Ressourcen für die adaptive Unternehmensplattform IFS EOI. Es verwaltet mehrere integrierte Modelle darunter ein Metamodell, das die Informationsstrukturen und -zusammenhänge festlegt. Es definiert verschiedene Instanzen, Objekte und Gruppen sowie deren jeweiligen Eigenschaften, Attribute und Beziehungen.

Daten-Engine

Als Kernstück verwaltet die Daten-Engine ein Business Intelligence Modell sowie die OLAP-Funktionen (Online Analytical Processing) der adaptiven Unternehmensplattform. Das Business-Intelligence-Modell legt Strukturen wie beispielsweise Dimensionen, Fakten, Berechnungen und Kennzahlen fest. Durch die Kombination von Modell- und Daten-Engine können die Anwender modellgestützte Vorhersageanalyse-Funktionen nutzen, die algorithmische Data-Mining-Modelle mit prognostischen „what if“-Szenarien verknüpfen.

Ausführungs-Engine

Die Ausführungs-Engine verwaltet Ereignisse. Dabei beschränkt sie sich nicht auf gebündelte (tägliche, wöchentliche oder monatliche) Datenverarbeitung, sondern bietet Operational Intelligence in Echtzeit. Dadurch, dass Daten mit Ereignissen verbunden werden, ermöglicht die adaptive Unternehmensplattform IFS EOI Führungskräften die Beobachtung der Betriebsabläufe in Realtime.

Runtime-Compiler

Für den Runtime-Compiler bettet IFS EOI eine Compiler-Technologie in die adaptive Unternehmensplattform ein. Dadurch lassen sich mühelos Strategien mit den Prozessen verknüpfen – lückenlos und bereichsübergreifend.

Optimieren Sie Ihren Betriebsablauf – mit IFS EOI

Die meisten Unternehmen verwenden eine komplexe, mehrschichtige Kombination von Geschäftsanwendungen, Berichts- und Analysetools und Kooperationsmethoden. Die IFS EOI-Technologie verbindet diese Vielzahl von Anwendungen in einer einzigartigen, integrierten Lösung. Sie erhalten Einblicke in Ihr Geschäft in Echtzeit, um so fundierte Entscheidungen zu treffen.

Download Broschüre (eng.)