Tuesday, 21. March 2017

IFS zaehlt zu den besten Arbeitgebern der ITK Branche

IFS zählt zu den besten Arbeitgebern der ITK-Branche 2017

Der Unternehmenssoftware-Anbieter wird auf der CeBIT erneut mit dem Gütesiegel „Great Place to Work“ geehrt.

IFS, der weltweit agierende Anbieter von Business-Software, ist einer der attraktivsten Arbeitgeber der deutschen ITK-Branche.

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Deutschlands beste Arbeitgeber in der ITK 2017“ erhielt das Unternehmen gestern auf der CeBIT in Hannover das begehrte Beste-Arbeitgeber-Gütesiegel vom „Great Place to Work® Institut Deutschland“. Damit hebt sich der Softwarehersteller erneut als ein besonders attraktiver Arbeitgeber in einer starken Vergleichsgruppe hervor. Nach „Deutschlands beste Arbeitgeber 2017“ ist das bereits die zweite Auszeichnung für IFS in diesem Jahr.

Mit seiner Benchmark-Untersuchung ermittelte das Beratungs- und Forschungsinstitut Great Place to Work auch in diesem Jahr wieder die ITK-Organisationen, die ihren Beschäftigten ein besonders attraktives Arbeitsumfeld bieten. Teilnehmer des Wettbewerbs waren sowohl Unternehmen aller Größen aus der ITK-Branche selbst als auch IT-Abteilungen mit mehr als 50 Mitarbeitern von Unternehmen aus anderen Branchen.

Beim ausgezeichneten Hersteller von Business Software IFS betonen die Beschäftigten vor allem das große Vertrauen, das sie genießen und bewerteten es als besonders positiv, dass ihnen viel Eigen-Verantwortung übertragen wird. Außerdem lobten sie die besonders angenehme Arbeitsatmosphäre und die Möglichkeiten der Selbstverwirklichung. Als außergewöhnlich gut wird auch der Teamgeist bei IFS eingeschätzt. „Diesen habe ich in der Art und Weise noch in keinem anderen Unternehmen erlebt. Alle für einen, einer für alle – dieses Prinzip wird hier tatsächlich gelebt“, so ein Mitarbeiter in der anonymen Befragung.

 

„Wir wurden zum zweiten Mal in diesem Jahr ausgezeichnet – das ist nicht selbstverständlich und daher freuen wir uns auch ganz besonders darüber“, sagt Wilfried Gschneidinger, CEO IFS Europe Central in Erlangen. „Wir sehen es aber auch als Ansporn in einer sich stark verändernden Arbeitswelt konsequent am Ball zu bleiben und uns stetig weiterzuentwickeln. Wir werden weiterhin alles dafür tun, auch in Zukunft eine der attraktivsten Adressen für IT-Fachkräfte und den talentierten Nachwuchs zu sein und ihnen ein Umfeld zu bieten, in dem sie gerne arbeiten und sich bestmöglich verwirklichen können. Die Benchmarking-Untersuchung von Great Place to Work hilft uns dabei, denn so können wir uns direkt mit anderen, namhaften IT-Unternehmen vergleichen.“

 

Contact Information

Annett Obermeyer

Telefon: +49 9131 7734 105

Contact Annett Obermeyer